Museen in Pisa, San Rossore und mehr

National Museum of San Matteo: wichtigste Museum für Malerei und Skulptur, die Werke von bedeutenden kirchlichen Gebäude der Stadt und das Gebiet sammelt

Museum der Anatomie des Menschen : hat viele anatomische Präparate von großem wissenschaftlichem und kulturellem Interesse, die von jahrhundertealter Geschichte der Medizin kommen. Es hält auch archäologische Sammlungen, darunter ägyptische und peruanische Mumien.

Natural History Museum und das Gebiet von der Universität von Pisa : in der Kartause von Calci (PI), befindet sammelt Sammlungen mineralogische, paläontologische und zoologische.
Der 14. April 2007 wurde auch die Halle eingeweiht taktile "Natur zum Anfassen", in dem Sie Objekte und Modelle, um Informationen über die Etiketten auf den Stücke berühren, zusätzlich.

Museum of Computing Instruments: beherbergt die Sammlungen der großen historischen Computern, Supercomputer, mechanische Rechenmaschinen, elektrische Rechenmaschinen und PCs.
Es beherbergt auch wechselnde Ausstellungen, Konferenzen, Studien, etc ...

Museo Nazionale di Palazzo Reale bewahrt viele der Familien, die hier lebten. Hält wichtige Werke: Porträts von Hofbeamten, die Rüstung der historischen Schlacht an der Brücke, den Privatsammlungen, und so weiter. Das Museum beherbergt auch und fördert häufige thematische Ausstellungen.

Domus Galilaeana: beherbergt derzeit eine Bibliothek, spezialisiert in der Geschichte der Wissenschaft von mehr als 40.000 Bänden und Archiven der wichtigsten wissenschaftlichen Figuren des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhunderts.
In regelmäßigen Abständen organisiert Studienreisen für Schulen zu den wichtigsten Figuren der Geschichte der Naturwissenschaften, von Galileo Galilei Physiker des zwanzigsten Jahrhunderts.

Domus Mazzini: Mazzini Gebäude zu Wohnraum sowie eine umfangreiche Bibliothek, in der sie die Schriften gesammelt und studiert Mazzini, ein Archiv und ein Museum gewidmet ist.
Das Museum ist das Leben von Mazzini mit der Exposition von ein paar persönliche Gegenstände, Dokumente, Bücher, Briefe und Fotos zurückverfolgen.

Die antiken Schiffe von Pisa: Website, die die Arbeit der Erholung und der Wiederherstellung, auf der Werft der antiken Schiffe von Pisa und Zentrum für Restaurierung von nassem Holz zeigt, der alten Schiffe in Pisa und etwa 200 Exponate.

Gemälde von Keith Haring: es wurde von dem Künstler im Jahr 1989 an einer Wand von 180 Quadratmetern des Klosters von St. Anthony erstellt. Die "Tuttomondo", so genannt, um das Thema der Harmonie und des Friedens in der Welt zum Ausdruck bringen, ist das einzige Werk von Haring, die von Anfang an als "permanent" konzipiert ist, ist, dass nicht gehen, um eine in einer Reihe verschwinden Massenkommunikation.

Diese Arbeit stellt eine Zusammensetzung von ineinandergreifenden, wie ein riesiges Puzzle, in dem jede der 30 Figuren steht für einen anderen "Look" der Welt in Frieden.

Botanischer Garten :
in über Luca Ghini n entfernt. 5, ist der älteste botanische Garten in der Welt im Jahre 1544 dank der Arzt und Botaniker Luca Ghini gebaut, jetzt erstreckt sich über eine Fläche von etwa drei Hektar.
Wichtige Quelle von Material für den Unterricht Universität und darüber hinaus, ist ein Reiseziel für Klassenfahrten aus dem ganzen Land.
Der Eintritt ist kostenlos und offen für Einzelpersonen und kleine Verbindungen von bis zu 10 Personen, während für größere Gruppen brauchen, um eine Führung für eine Gebühr buchen.
Die Öffnungszeiten variieren kann, so empfiehlt sich wenden ist.

Neue Festung (heute Garden verkocht)

Neugier

der riesige Platane, die in der Mitte des Gartens ist, wurde bei einem Schauspiel von Carlo Goldoni gepflanzt.

Sein Bau geht zurück bis 1406, der Zeit der ersten Florentiner Herrschaft.

Nach dem Aufstand von Pisa und der Zusammenstöße vor der zweiten Eroberung der Stadt, wurde die Festung zerstört und anschließend von der Florentiner Architekten Giuliano da Sangallo wieder hergestellt.
Im Jahr 1798 wurde die Burg in den Besitz der Familie, die Scotto mit dem Bau eines Gebäudes mit einer großen Grünfläche ausgestattet gestartet.

In den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts, wird der Bereich Gemeinschaftsgarten und ist immer noch für kulturelle manifastazioni verwendet, wie Ausstellungen, Theatervorstellungen, Konzerte und Open-Air-Kino im Sommer.

Ausgestattet mit Spielen für Kinder ist ein idealer Ort, um Momente der Freude in Kontakt mit dem grünen verbringen.

Der Park von San Rossore

Mit seiner reichen Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten, darunter Stockenten und Reiher, bietet es Naturliebhaber die Möglichkeit, angenehme Momente in einer traumhaften Naturlandschaft zu verbringen.

Der Park besteht aus verschiedenen Arten von natürlichen Umgebungen, in denen überwiegt die Waldgebiet mit Kiefern und Laubbäumen. Es gibt auch Dünen und Sümpfen.

Es ist für das Publikum geöffnet an Sonn-und Feiertagen, während Führungen werden während der Woche geplant.
Die Touren sind auch mit dem Fahrrad auf Pferde und Wagen hielt, mit dem Zug, mit dem Bus, und der See von Massaciuccoli kann mit dem Boot besichtigt werden.

Die Presidential Estate of San Rossore, die jetzt von der Region Toskana und in der Verwaltung des Parks gehört, der im Norden durch den Fluss Serchio, östlich der Grube Cuccia, südlich von der Arno, im Westen an das Tyrrhenische Meer, ist das Herz des Regionalparks mit einer Fläche von 4800 Hektar.

Zur Information: www.parcosanrossore.org

Umgebung von Pisa

Romanische Basilika San Piero a Grado:

NEUGIER "

Nach der Legende, der Apostel Petrus, auf seiner Reise auf dem Seeweg von Palästina nach Rom, er wurde von einem schrecklichen Sturm ergriff. Landete auf dem Festland, Peter bereitete einen kurzen Zeremonie des Dankes, der nach einer Kapelle, die im Laufe der Jahrhunderte wurde eine imposante Basilika gebaut werden würde.

Die Basilika von San Piero a Grado wurde im elften Jahrhundert erbaut.

Eine der Besonderheiten der Kirche ist nicht eine Fassade, sondern drei typisch für religiöse Gebäude des romanischen Stils Apsiden haben. Im Inneren der Kirche befinden sich Fresken aus dem Ende von 1200 und Anfang 1300. Die Basilika liegt in der Via Vecchia Marina 5 befindet, San Piero a Grado (PI)

Tel. (0039) 050,96 00 65
Öffnungszeiten: 8.00 bis 19.00 Uhr - Eintritt frei